Das Unternehmen

Ich, Sönke Kirchner gründete meinen Betrieb 1985. Bis 1992 war ich hauptsächlich in Westberlin tätig, dort führten wir Altbausanierungen, Dachstühle u. Betonarbeiten durch. Seit 1992 arbeiten wir in Schleswig Holstein und den Raum Hamburg. Ab 2009 arbeiten wir zum großen Teil auch für die Aufstellung von Photovoltailkanlagen. Im Juni 2012 bestand mein Sohn Rouven Kirchner seine Prüfung als Zimmerermeister. Er ist seit Juli 2012 in unserem Betrieb als Zimmerermeister tätig.

Steildach Wärmedämmung

Grundsätzlich es gibt beim Wärmedämmen von Dächern drei Methoden: die Dämmung auf den Sparren, die Dämmung zwischen den Sparren oder die Kombination aus beiden. Bei der Aufsparrendämmung, der bauphysikalisch besten Dämm-Methode wird über die gesamte Dachfläche eine geschlossene Haube aus Dämmelementen verlegt. Dadurch bleiben die Holzquerschnitte der Sparren schlanker. Bei der Zwischensparrendämmung bestimmt die vorgeschriebene Stärke und Qualität des Dämmstoffs die Höhe der Sparren. Dadurch fallen die Sparren in jedem Fall höher aus, als es statisch nötig wäre. Außerdem entstehen durch Sparren und Wände Wärmebrücken, die die Dämmleistung verschlechtern. Das ist etwa so, als würden Sie aus Ihrem Wintermantel Streifen herausschneiden. Die sogenannte Kombidämmung verbessert die Schwachpunkte der Zwischensparrendämmung und ermöglicht damit schlanke Dachkonstruktionen.